AGB 

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Widerrufsbelehrung-Widerrufsrecht/Fernabgabegesetz

 

§1. Bezahlung bzw. Lieferung bei Kauf (Vorkasse):

Alle Artikel sind per Vorkasse zu entrichten. Bitte das Bestätigungsmail abwarten und anschließend den Bestätigungsbetrag zzgl. der angegebenen Versandkosten überweisen. Der Versand erfolgt immer nur versichert. Bei Unsicherheit bitte einfach die Versandkosten vorher erfragen! Barzahlungen im Brief werden nicht angenommen. Sie überweisen bitte den Betrag auf die Ihnen, in der Bestätigungsmail, genannte Kontonummer. Zahlungen sind bis spätestens 14 Tage nach Transaktionsende zu entrichten. Nicht bezahlte Transaktionen führen zu einer Verwarnung. Ein weiteres Mahnverfahren behalten wir uns vor. Der Rechnungsbetrag lautet immer in Euro und ist inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Versand erfolgt nach vollständiger Bezahlung des Gesamt-Betrages inkl. der Portokosten. Der Gesamtbetrag wird Ihnen in unserer eigenen Bestätigungsmail genannt. Sie zahlen aber natürlich nur 1x Porto. Bei Abholung entfallen die Portokosten.

 

§1.1. Zahlungen aus dem Nicht - EURO - Bereich:

Achtung! Eventuell entstehende Gebühren auf Auslands-Überweisungen werden von uns in keinem Fall übernommen!

Klären Sie diese bitte vorher ab, da der/die Artikel, bei Unterdeckung des Rechnungsbetrages, nicht ausgeliefert werden!

 

§2. Bezahlung auf Rechnung:

Bei besonderer Vereinbarung kann eine Lieferung auf Rechnung erfolgen. Diese ist bis spätestens 14 Tage nach Rechnungsdatum an uns zu überweisen. Ist bis dorthin keine Überweisung eingetreten, haben wir das Recht Verzugszinsen in Höhe des zu dieser Zeit üblichen Zinssatzes der Banken zu erheben. Es wird bei jeder Mahnung eine Mahngebühr in Höhe von EUR 5,- erhoben. Ab der 2. Mahnung erfolgt die Liefersperre und die Einleitung des Mahnverfahrens. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Erst nach vollständiger Bezahlung darf über diese frei verfügt werden. Der Versand erfolgt immer als versichertes Paket.

 

§3. Widerrufsbelehrung-Widerrufsrecht/Fernabgabegesetz:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 1 Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Thomas Löffler, weloe, Nachtigallenweg 3, 66649 Oberthal, eMail: info@weloe.de, Tel/Fax: 06854/208756 / 06854/2088300, USt. ID: DE241117325. Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Warendraufgaben) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch zu nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Senden Sie uns bitte die Pakete ausreichend frankiert zurück (sonst droht seitens der Post Strafporto, das wir auf keinen Fall übernehmen!). Versichern Sie die Pakete zu Ihrer eigenen Sicherheit. Bei Verlust oder Beschädigung haben Sie dann einen Anspruch gegenüber dem Paketdienst. Beschädigte oder verloren gegangene unversicherte Briefe und Päckchen werden von uns nicht ersetzt, da Sie uns keinen ausreichenden Nachweis zur Versendung erbringen können. Die Kosten für die versicherte Rücksendung werden, wenn ein berechtigter Garantieanspruch besteht, auf jeden Fall ersetzt!

Das Widerrufsrecht besteht nicht, wenn Sie nicht als Verbraucher bestellen. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen Tätigkeit zugerechnet werden kann! Ende der Widerrufsbelehrung!

 

§4. Garantie (Mängelhaftung):

Bei neuer Ware besteht eine gesetzliche Garantiezeit von 2 Jahren. Sollte während dieser Zeit ein Garantieschaden auftreten, so senden Sie uns diese Artikel inklusive einer Mängelbeschreibung zurück. Von der Garantie sind Verschleißteile ausgenommen. Der Austausch oder die Reparatur der Ware erfolgt nach Anerkennung des Garantiefalles. Bei unsachgemäßer Anwendung entfällt der Garantieanspruch. Ansonsten erhalten Sie, nach Anerkennung des Garantiefalles, Ersatz mit dem Gleichen oder, wenn der Artikel nicht mehr im Programm ist, mit gleichwertigen Artikeln ggf. auch eine Gutschrift.

Senden Sie uns bitte die Pakete ausreichend frankiert zurück (sonst droht seitens der Post Strafporto, das wir auf keinen Fall übernehmen!). Versichern Sie die Pakete zu Ihrer eigenen Sicherheit. Bei Verlust oder Beschädigung haben Sie dann einen Anspruch gegenüber dem Paketdienst. Beschädigte oder verloren gegangene unversicherte Briefe und Päckchen werden von uns nicht ersetzt, da Sie uns keinen ausreichenden Nachweis zur Versendung erbringen können. Die Kosten für die versicherte Rücksendung werden, bei berechtigten Garantieanspruch, auf jeden Fall ersetzt!

Die Zusendung der Ersatzlieferung erfolgt für Sie kostenfrei.

 

§5. Adresse und Kontaktdaten:

Thomas Löffler

weloe

Nachtigallenweg 3

66649 Oberthal/Deutschland

USt.-IdNr.: DE241117325

Email: info@weloe.de

Tel/Fax.: 06854/208756 / 06854/2088300

§6. Nebenabreden:

Nebenabreden bedürfen immer der schriftlichen Bestätigung, ansonsten sind diese ungültig!

 

§7. Erklärung zum Datenschutz:

Ihre Adresse wird nur für interne Zwecke, z. B. Rechnungserstellung und zur Wahrung der Garantiefrist in unserem EDV-System gespeichert. Ihre Email - Adresse wird zur Benachrichtigung und Bestätigung einer Bestellung verwendet. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Ausgenommen sind hiervon unsere Partner im Versendungsbereich, z. Zt. z.B. Deutsche Post oder GLS, sowie, bei Rechnungs- oder Lastschriftkunden, unsere Banken und ggf. die Schufa. Die Weitergabe der Daten erfolgt nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und reduziert sich auf das absolut erforderliche Minimum.

 

§8. Salvatorische Klausel:

Sollte ein Paragraph in unserer AGB, aus welchen Gründen auch immer, ungültig werden, sind die anderen Paragraphen davon nicht berührt